Alte Stimmen erklingen

Mitten im Juli, dem heißesten, trockensten Monat des Jahres bricht ein Sturm sonder gleichen über Hoenn herein und lässt den Wasserspiegel aller Seen und Flüsse unerbittlich ansteigen. Neben Blitz und Donner und den tosenden Winden warten jene zwei Tage aber mit einem weiteren Spektakel auf – ein grelles Licht bricht mitten in der Nacht zum dritten Tage durch die finsteren Wolken und stürzt auf die Region herab, die für wenige Augenblicke einheitlich den Atem anhält. Es gibt kaum jemanden, der jenes Phänomen nicht beobachtet hat – und doch kann in den nächsten Tagen niemand herausfinden, wo jenes Licht versunken ist, das den unerbittlichen Sturm mit sich fortgenommen hat.
Anders als die eifrigen Forscher und jene wissbegierigen Interessenten in den Reihen einfacher Bürger wissen aber wohl einige wenige Seelen, jenes stürzende Licht zu deuten und erstmals nach vielen Jahrzehnten beginnen zwei uralte Völker, sich wieder zu regen und ihre Stimmen erklingen zu lassen …

Allgemeine Informationen

Dieses Event findet, anders als die bisherigen, nicht abgegrenzt vom Inplay statt sondern wird direkt in diesem veranstaltet. Das bedeutet, dass es keine gesonderte Anmeldephase gibt und auch keinen spezifischen Bereich. Da dieses Event der Suche nach den Tafeln Arceus' dient, haben allerdings nur Auserwählte und Mitglieder von Atrahasis, sowie deren jeweiligen helfenden Hände die Möglichkeit, Informationen zum Verbleib der Tafeln zu erhalten! Mit diesem Event werden nicht nur zwei bereits bekannte Völker eingeführt, die im Anschluss eine nähere Erklärung bekommen, sondern auch neue Inplay-Orte, die allerdings bis auf weiteres für von den Tafeln unabhängige Charaktere nicht betretbar sind. Das Event findet ab sofort in den Ingame-Monaten Juli bis August statt, sodass das voraussichtliche Eventende der 28. Februar 2019 sein wird. Sollten die bis dahin angenommenen zugelassenen Charaktere ihre Hinweise aber schon vorher erhalten haben, kann das Event unter Umständen auch vorher schon beendet werden.

Ablauf

Zunächst steht es jedem zugelassenen Charakter frei, ob er sich auf die Hinweissuche begibt oder nicht – ein Zwang herrscht also weder für Auserwählte vor, noch für Mitglieder von Atrahasis.
Um die Hinweise zu erhalten müssen spezifische Aufgaben erfüllt werden, die teils bereits jetzt bekannt gegeben, teils aber auch erst auf Anfrage an das Team auf einen speziellen Charakter zugeschnitten zugänglich werden. Durch das Erfüllen dieser Aufgaben erlangt man Zugang zum Himmelturm oder zur Urzeithöhle, um sich mit den dortigen NPCs über die alten Legenden zu unterhalten und den ersten Hinweis zu erhalten. Auserwählte durchlaufen hier eine Prüfung, die ihre Eignung demonstrieren soll – Atrahasis hingegen findet Mittel und Wege, seine Informationen auf anderen Wegen zu beschaffen.

Es besteht die Möglichkeit, sich diesem Event allein oder in kleinen Gruppen zu stellen. Bei der zweiten Option haben Auserwählte die Möglichkeit, Charaktere ohne Eignung, also ihre „helfenden Hände“ mit ins Boot zu holen und ihnen so die Informationen zugänglich zu machen.
Wichtig ist hierbei jedoch, dass sich jeder Charakter für einen Event-Ort entscheiden muss! Wer sich also zum Himmelturm begibt, kann nicht mehr zur Urzeithöhle reisen und umgekehrt.

Wichtig: Es wird nur je zwei spezifische Erfolge für die Auserwählten und Atrahasis geben, die sich auf den Erhalt der Informationen beziehen und später näher benannt und beschrieben werden. Da das Event aber direkt im Inplay spielt, können alle bereits bekannten Erfolge auch weiterhin für jeden Post eingelöst werden!

Die Völker Hoenns


Meteoraner - Das Himmelsvolk

»Der Wächter des Himmels wird uns auch in Zukunft helfen -
wenn wir es uns verdienen.«

Die Meteoraner - eines von zwei antiken Völkern, die seit Urzeiten in Hoenn siedeln. Sie bewahren die Geschichte ihrer Heimat und hüten das Geheimnis um den Himmelturm. Sie ehren Rauquaza seit jeher und sind ihm treu ergeben, sodass in ihrem Glauben fest verankert ist, dass die Himmelsschlange auch künftig in Zeiten der Not an ihrer Seite sein wird, sofern die Menscheit nicht zu verkommen ist. Rauquaza zu Ehren haben sie die Geschichte der Himmelsschlange auf Wandgemälden verewigt. Um zur Spitze des Himmelturms zu gelangen, muss man sich diesem Volk zunächst beweisen.

Xeneraner - Das ...volk

»In der Vergangenheit liegt Macht -
doch wer kann diese schon kontrollieren?«

Mit den Xeneranern findet man das zweite antike Volk, das seit jeher in Hoenn siedelt. Anders als die Meteoraner bewahren sie die Geschichte um die Urzeithöhle und bergen alles Wissen zu Groudon und Kyogre und all ihre Macht, die einst Rauquaza in ihre Welt rief. Sie schützen die Höhle vor Eindringlingen und wählen mit Bedacht, wem sie Zutritt gewähren. Ihr Wunsch ist es, die Welt im Gleichgewicht zu behalten - und der Wunsch, dass Groudon und Kyogre für immer schlafen mögen, gerät mit dem nahenden Ende durch Arceus immer stärker ins Wanken.

Die antiken Orte


Der Himmelturm
Ein riesiger, uralter Turm der weit in den Himmel reicht. Versteckt auf Route 131 kann man ihn zwar schon aus der Ferne sehen, jedoch findet seit Jahrzehnten niemand mehr einen Zugang und auch jene, die dorthin zu fliegen gedachten, werden von einer unsichtbaren Kraft von einer Landung abgehalten. So ist heute längst vergessen, wer diesen Turm erbaute und wer in ihm haust, selbst über die Pokémon, die dort leben, ist nichts bekannt.
Doch mit dem stürzenden Licht öffnen sich plötzlich Wege und ein leichtes Schimmern ist seit jener Nacht auf der Spitze des Turmes zu erahnen, denn die Meteoraner, die diesen Turm zu Ehren Rayquazas errichteten, erwarten wichtigen Besuch. Direkt am Tag nach jenem Phänomen begab sich ein Mitglied des Volkes nach Floßbrunn und verkündete, dass jene, die nach dem Licht der Hoffnung suchen, zu ihnen in den Himmelturm kommen mögen, um einen Weg zu finden, die kommenden Katastrophen auf immer abzuwehren.

Wichtig: Der Himmelturm ist von der Zeit gezeichnet, doch die Meteoraner kümmern sich nach bestem Gewissen um ihn, denn er ist nicht nur ihre Heimat, sondern auch der Platz all ihrer Verehrung. Er besteht aus vielen Stockwerken und um hinein gelassen zu werden, muss man sich dem Volk zunächst beweisen …

Die Urzeithöhle
Die Urzeithöhle liegt für alle bekannt in Xeneroville, jedoch ist jedem bisher der Zutritt verwehrt geblieben, sodass sich niemand mehr der Geschichte hinter der Höhle oder gar ihrem Nutzen zu erinnern vermag. Wenige Mitglieder des antiken Volkes der Xeneraner verweilen bisher unerkannt unter den Bewohnern der gefluteten Stadt, doch als das stürzende Licht im Nichts verschwindet, nehmen sie ihre Masken ab und verkünden der Welt, dass die Zeit der Buße naht und dass all jene, die das Licht erhalten wollen, zu ihnen eilen mögen. Jedoch müssen sie sich darauf gefasst machen, dass sie zunächst ihr reines Herz unter Beweis stellen müssen, um Zutritt zum Heiligtum der vergessenen Xeneranern gewährt zu bekommen …

Wichtig: Die Urzeithöhle ist ein einziges Mysterium, so lässt sich heute kein Schriftstück mehr finden, das über sie zu berichten vermag. Die Xeneraner aber schützen trotz all der Vergessenheit ihr Heiligtum und die Geschichte, sowie die gefährlichen Geheimnisse, die sich in ihr verbergen, mit aller Macht. Wer Zutritt zur Höhle bekommen will, muss sich zuerst ihrer Gunst gewiss sein.

Erfolge

Die Auserwählten:
→ Du hast die Prüfung der Himmelsschlangen bestanden und die Meteoraner von deiner Eignung überzeugt
→ Du hast die Prüfung der vergessenen Seelen bestanden und die Xeneraner von deiner Eignung überzeugt

Die Atrahasis-Mitglieder:
→ Du hast einen Weg in das Heiligtum der Drachen gefunden und die Meteoraner dazu gebracht, dir ihr Wissen zu vermitteln
→ Du hast einen Weg in das Heiligtum der Vergessenen gefunden und die Xeneraner dazu gebracht, dir ihr Wissen zu vermitteln

Jeder der Erfolge darf lediglich 1x eingelöst werden und bringt jeweils 50 Creditpoints ein. Beachtet, dass pro Charakter nur einer der Erfolge eingelöst werden kann.

Der Startschuss

Und damit kann das Event nun auch endlich losgehen! Natürlich kann dies nicht ohne die erste Aufgabe geschehen. Wer also bei dem Event teilnehmen möchte, sollte sich folgende Worte genau durchlesen - und selbst entscheiden, welchem Volk er oder sie sich anschließen möchte.

1. Aufgabe für Auserwählte
Du erfährst über die Medien, dass sich nach dem „fallenden Licht“ in Floßbrunn und Xeneroville merkwürdige Gestalten regen und hörst genauer hin, als diese alle Auserwählten bitten, zu ihnen zu kommen, da sie für sie Informationen zum Verbleib der Tafeln haben. Du entschließt dich, mehr über diese Gestalten herauszufinden und willst dich mit ihnen treffen.
a) Begib dich nach Floßbrunn, als du sicher weißt, dass du dort die Meteoraner treffen kannst! Und erfahre, wie du zum Himmelturm gelangst!
b) Begib dich nach Xeneroville, als du sicher weißt, dass du dort die Xeneraner treffen kannst und finde den Weg zur Urzeithöhle!

1. Aufgabe für Mitglieder von Atrahasis:
Du erfährst über die Medien, dass sich nach dem „fallenden Licht“ in Floßbrunn und Xeneroville merkwürdige Gestalten regen und hörst genauer hin, als diese alle Auserwählten bitten, zu ihnen zu kommen, da sie für sie Informationen zum Verbleib der Tafeln haben. Nach eine Besprechung im Hauptquartier wirst du dazu angewiesen, diese Informationen zu erhalten.
a) Begib dich nach Floßbrunn und bringe dort mehr über die Meteoraner in Erfahrung! Finde anschließend den Weg zum Himmelturm
b) Begib dich nach Xeneroville und bringe dort mehr über die Xeneraner in Erfahrung! Finde anschließend den Weg zur Urzeithöhle.


avatar
NPC

Creditpoints : 327

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten